3.Liga wider Willen – Spieltag 18!

Munterer Wechsel auf den höchsten Rängen

2717850130_81c172436c_nDie 3. Bundesliga ist für ihre Spannung bekannt. An der Tabellenspitze geht es oft eng zu und meist können sich die Mannschaften auf den ersten drei Plätzen nur sehr wenige Spieltage dort oben halten. Ein munteres „Auf und Ab“ prägt die Liga: Während der letzten sechs Spieltage wechselten sich sieben Vereine auf den ersten drei Rängen ab. So ist es fast schon erstaunlich, dass nach diesem Spieltag lediglich eine Veränderung zur Vorwoche zu verzeichnen ist, doch konnten sich Preußen Münster (2:0 gegen Unterhachingen) sowie Arminia Bielefeld (1:0 in Regensburg) dank ihrer Siege auf den obersten beiden Positionen halten. Da sich der SV Wehen Wiesbaden im Duell mit dem Aufsteiger Fortuna Köln jedoch geschlagen geben musste (0:1) nutzten die siegreichen Osnabrücker (3:1 gegen VfB II) die Gunst der Stunde und kletterten auf den dritten Rang hinauf. Die bisherige Konstante der Liga, der SVWW, verlässt gleichzeitig das erste Mal seit dem 12. Spieltag wieder die obersten drei Ränge und findet sich auf dem vierten Platz ein.

Dichtes Verfolgerfeld

Doch auch dieser Platz ist ihnen nicht zwangsläufig längerfristig sicher; die sowieso schon enge Tabellenlage hat sich an diesem Spieltag nochmals zugespitzt. Zwischen Platz 2 und 11 liegen aktuell gerade einmal 3 Punkte. Profitieren konnten von dieser knappen Lage Kiel, das gegen den direkten Konkurenzen aus Duisburg (1:0) gewann, sowie Cottbus, welches sich im Duell mit der Elf aus Rostock wichtige drei Punkte sicherte (1:0), die der Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern im Abstiegskampf nun fehlen. Negativere Auswirkungen hat die aktuelle Tabellensituation hingegen für Dresden (1:1 gegen BVB II), die Kickers aus Stuttgart (1:1 in Erfurt) sowie den Chemnitzer FC (0:1 bei Sonnenhof/Großaspach). Dresden, am 15. Spieltag selbst noch auf Rang 3, rutschte durch dieses Unentschieden auf Platz 11 ab, steckt jedoch weiterhin mitten im Kampf um den Aufsteig.

Abstiegskampf!

Tatsächlich gab es an diesem Spieltag jedoch auch ein reines Abstiegskampf-Duell. In Mainz traf die Zweite des FSV auf die Elf aus Halle. Mit einem Sieg hätten die Mainzer den Punktunterschied ausgleichen können, doch gewann Halle mit 1:0 und schob sich so hinauf auf Platz 14. Viel weiter hinauf wird die Reise der kommenden Wochen jedoch vermutlich kaum gehen. Zu Platz 11 (Dynamo Dresden) sind es immerhin 6 Punkte, während Dresden, wie beschrieben, lediglich drei Punkte von Platz 2 entfernt ist. Doch dürfte man in Halle, so wie bei den meisten anderen Vereinen in der Abstiegsregion bereits mit dem Klassenerhalt mehr als zufrieden sein. Denn während viele Traditionsvereine der 3. Liga aktuell um den Aufstieg kämpfen, sind im unteren Tabellenbereich eher die Zweitvertretungen sowie weniger etablierte Vereine zu finden. Ausnahmen bestätigten hierbei die Regel: Hansa Rostock! Dieser Traditionsverein muss sich aktuell vor dem Abstieg in die Viertklassigkeit schützen. Aufgrund der Niederlage gegen Cottbus fiel die Mannschaft von der Ostsee erneut einen Platz und stehen nun mit lediglich einem Punkt Vorsprung auf Platz 17 nah am Abgrund.

Nichts ist entschieden

Doch wurde am 18. Spieltag noch nie irgendetwas entgültig entschieden, so dass Rostock noch viele Chancen hat, sich gegen den Abstieg zu stellen. Genauso werden Dynamo Dresden, MSV Duisburg und die anderen Vereine in Lauerstellung noch öfter ganz oben angreifen und sich daher die Mannschaften auf den obersten drei Rängen noch sehr häufig austauschen. Es erwartet uns also noch sehr viel Spannung und Abwechslung in Liga 3. Besonders schön ist ein solches Auf und Ab, wenn der eigene Verein nicht (mehr) involviert ist. Für alle anderen, die aktuell Woche für Woche vom höchsten Berg ins tiefste Lochen fallen: Haltet durch, es geht vorbei!

Bildquelle: Awaya Legends – Fußball // CC-Lizenz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s